Keine Sau liest meinen Blog

Mein Tag (Die meistgelesenen – Aus dem Archiv)

Mein Tag hat in der Regel 24 Stunden, eine Woche somit 168 Stunden. Wenn ich Glück hab. Häufig habe ich das Gefühl, dass sie einige Stunden zu wenig hat. Woran liegt das? Eigentlich sollte der Alltag doch in der zur Verfügung stehenden Zeit zu schaffen sein. Aber was gehört denn eigentlich alles dazu? Ich muss Schlafen. Am besten (so die Mediziner) 8 Stunden am Tag. Dann möchte man ja auch gepflegt aussehen. Also nehmen wir mal ca. 45 Minuten am Tag an, in denen ich dusche, Zähne putze, mich schminke, ab und an zum Friseur und ins Nagelstudio gehe. Für’s Wohlbefinden und wieder mal wegen der Mediziner wäre es wünschenswert, am Tag mindestens eine Stunde Sport zu machen. Das macht hungrig. Essen möchte ich also auch. Drei Mahlzeiten á 20 Minuten. Wenn alles glatt läuft.
Dann die Kinder! 3 Stunden am Tag für durchschnittlich 2,3 Kinder sollten wohl drin sein. Spielen, für die Schule lernen, vorlesen, hin und her fahren, reden, toben, Ausflüge machen, Arztbesuche, Elternabende besuchen. Ach ja. Der Haushalt sollte auch nicht zu kurz kommen. An manchen Tagen komme ich mit 3 Stunden für Wäsche waschen, bügeln, wischen, saugen, Fensterputzen, Rasen mähen, Unkraut zupfen, aufräumen, abwaschen, kochen, einkaufen, abstauben, Altglas entsorgen und Müll rausbringen aus.

Zudem will der gesamte Papierkrieg erledigt werden. Aber das ist schnell gemacht. Die Rechnungen, Steuern, Verträge, Korrespondenz mit Arbeitgebern, Versicherungen, Banken und Ämtern kann ich neben dem Tanken, Auto in die Werkstatt bringen und durch die Waschstraße jagen in einer halben Stunde am Tag schaffen. Falls ich den Schornsteinfeger beim ersten Anruf erreiche und der Installateur, der die Heizung wartet nicht zu spät kommt.

Was ist mit den sozialen Kontakten? Für den Austausch mit unserer Umwelt sollten wir uns unbedingt Zeit nehmen und mal zum Telefonhörer greifen oder Freunde treffen. Sagen wir mal 1 Stunde am Tag. Mal mehr, mal weniger. Dann benötigen wir mindestens genau so viel Zeit, um unsere Beziehung zu pflegen. Als gute Mutter, Ehefrau, Freundin und Geliebte.

Aber ich hab ja Glück, ich bin ja in meiner Zeiteinteilung in meiner Position weitgehend flexibel. Ich kann mir meine ca. 20 Stunden so legen, wie es am besten passt. Ok, um die halbe Stunde Fahrt pro Strecke jeden Tag komme ich nicht rum.

Da man immer auf dem Laufenden bleiben muss, ist es wohl nur recht und billig noch jeden Tag eine Stunde Fachliteratur zu lesen. Schließlich darf man sich als Frau beruflich nicht abhängen lassen. Schon fertig!

Wenn ich richtig gerechnet habe, dann kommen in der Woche 166,75 Stunden zusammen. Das heißt, dass ich jeden Tag fast 11 Minuten für mich ganz alleine habe! Mal sehen, was ich heute damit anstelle… Geh ich in die Sauna? Lese ich ein gutes Buch? Oder schaue ich diesen tollen Film, den ich schon immer mal sehen wollte? Och neeee, jetzt sind die fast 11 Minuten für heute schon wieder um!

 

[wysija_form id=“1″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.