Keine Sau liest meinen Blog

Mein Mann der Tarnkoch (Die Meistgelesenen – Aus dem Archiv)

Als meine Kinder anfingen, feste Nahrung zu sich zu nehmen, waren sie jedes mal froh, wenn mein Mann sie bekochte. Aussagen wie: „Papa kann viel besser kochen als Du“, oder „Wann kocht Papa denn endlich wieder?“, sobald ich das Essen auf den Tisch stellte, waren an der Tagesordnung. Mein Mann war ohne Frage der beste Koch von allen!

Dieses Wissen hatte sich über die Jahre fest in das Gehirn meiner Kinder eingebrannt, selbst über eine längere Zeit hinweg, in der mein Mann keine Zeit fand, die Kinder zu bekochen. Dann, im Urlaub in Italien, kam der Moment der Wahrheit. Mein Mann hatte nun endlich mal Zeit, für die hungrigen Kinder zu kochen.  Die Freude der Kinder war schier unermesslich. Als er das Essen auf den Tisch stellte, stutzte mein Großer, guckte erst nachdenklich, dann erschüttert und dann machte sich die blanke Enttäuschung auf seinem Gesicht breit, als er sagte: „Papa! Jedes mal, wenn Du kochst, gibt es Ravioli. Du kannst überhaupt nicht kochen!“

Da aber immer, wenn mein Mann den Herd anschmeißt, Ravioli auf dem Speiseplan stehen, sind die Kinder weiterhin glücklich, sobald er kocht.

_______________________________________________________________________

Diesen Beitrag findet Ihr auch auf der Blogparade Esskultur auf Marinas Welt. Sie freut sich sicher, wenn Ihr dort mal vorbeischaut.

Blogparade_Esskultur_final

 

 

[wysija_form id=“1″]

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.