Keine Sau liest meinen Blog

Nikoklaudia

Letztes Jahr waren wir an Nikolaus im Kino in Bensberg. Als wir an die Kasse kamen, sahen die Kinder sofort, dass ein großer Tisch mit wirklich begehrenswerten Nikolausgeschenken aufgebaut war. Dort gab es Lollis, Tee, Nikolausmützen und anderen Krimskrams. Unser Kleinster stürmte vor und griff sofort zu. Wir wurden dann aber aufgeklärt, dass dies eine „Sockenaktion“ sei. Kinder, die mit einer Nikolaussocke kämen, würden diese gefüllt bekommen. Meine Tochter hatte eine Strumpfhose an, mein Großer war mal wieder ganz ohne Socken da und die klitzekleinen Socken unseres Jüngsten konnte ich den Großen nicht schmackhaft machen. Irgendwann guckten mich die Kinder so seltsam auffordernd an. Nach viel „Ach, Mama, bitte!“ und „Guck mal, alle anderen Kinder kriegen auch was!“, hab ich also meine Socken ausgezogen und die strahlenden, glücklichen Kindern verschwanden, um sie sich randvoll füllen zu lassen.

Abends erzählte ich diese Geschichte dem besten Ehemann von allen. Erst fand er sie nicht sonderlich spannend, aber plötzlich leuchteten seine Augen auf und er verkündete mir seine Idee für nächstes Jahr: „Ich mache keine Sockenaktion, ich mache eine Schlüpferaktion.“

 

[wysija_form id=“1″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.