Keine Sau liest meinen Blog

Geschäftsidee in eigener Sache

Soeben komme ich von der Schulausschussitzung in Odenthal, wo unter anderem darüber befunden wurde, ob die Realschule des Schulzentrums Odenthal zwei- oder dreizügig fortgeführt wird. Bei einer Zweizügigkeit würde das die Ablehnung von 28 Schülern nach sich ziehen. Die Abstimmung war für alle anwesenden Eltern niederschmetternd: Man entschied sich, eine Landschule zu bleiben. Nachzuvollziehen für ein Dörfchen wie Odenthal, aber schade um die vergebene Chance im Bereich der Bildung und Kultur einen Schritt nach vorne zu machen.
Dort saßen Eltern, die das Geschwisterkind nicht an die Schule geben dürfen. Eltern, die bereits ein oder sogar zwei Ablehnungen von anderen Einrichtungen erhalten haben.
Überall bedrückte Gesichter, entsetzte Eltern, die seit Wochen kein anderes Thema mehr haben, als die Frage, an welcher Schule ihr Kind wohl noch unterkommt.

Dem werde ich nun ein Ende bereiten. Wenn man sich im Internet umguckt gibt es doch Tausch- und Versteigerunsportale für alles mögliche. Klamotten, Autos, Immobilien. Warum nicht auch für Schulplätze. Ich z.B. würde mal mit 800€ VHB anfangen, wenn uns jemand seinen Platz an der Odenthaler Realschule zur Verfügung stellt. Leider kann ich dazu noch keinen anderen Schulplatz anbieten, weil wir zum einen ja keinen haben, und zum anderen alle vergleichbar guten Schulen ja schon voll sind.

Meine Versteigerungsplattform behält sich vor, 10% der Beträge einzubehalten, die hier geboten werden. Diese 10% kommen dann dem Bildungssystem zugute, das diese Gelder sicherlich weiterhin so sinnvoll und bedacht einsetzen wird, wie bisher. Also? Möchte jemand seinen Schulplatz versteigern? Oder ein Gesuch nach seiner Traumbildungseinrichtung aufgeben? Wenn das Konzept aufgeht, sind demnächst Uni- und Arbeitsplätze zum Tausch auf meiner Seite zu finden.

Schlachter mit Tierfellallergie sucht dringend gut bezahlten Job als Chirurg, biete gut laufende Bio-Schlachterei.

 

[wysija_form id=“1″]

, , ,

2 thoughts on “Geschäftsidee in eigener Sache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.