Keine Sau liest meinen Blog

Ganz, ganz klein, aber dafür ganz, ganz fein. Die Goblin Prügelparty

Die Realschule Odenthal veranstaltet seit 2014 eine Spiele-Pause, in der die Kindern Donnerstags die große Pause mit Gesellschaftsspielen zubringen können. Vor kurzem bekam ich bezüglich dieser Spielpause die Anfrage von Simon Anhut, ob wir ein Spiel von ihm gespendet bekommen möchten. Und zwar nicht irgendein Spiel, sondern SEIN Spiel. Die Goblin-Prügelparty. Er und sein kleines Team bringen dieses Spiel in im Eigenverlag und ohne Händleranbindung heraus. Karten, Chips, Würfel, sonst nichts.

20150423_123959      20150423_124035

 

Es kommt ganz, ganz klein, mit ganz, ganz großer Spielidee daher. Der Zauberer Machthechel hat Teufelchen, Goblins und Kobolde erschaffen, die er nun nicht mehr kontrollieren kann. Und was machen solche Kreaturen, die sich langweilen? Logisch. Sie prügeln sich. Aber nicht einfach so, sondern nach ausgeklügelten Regeln. Am Ende gewinnt der Spieler, der die Kreaturen mit den meisten Prügelpunkten auslegen konnte. Diese passen auf drei kleine Kärtchen. Man kann ganz schnell das erste Spiel beginnen.

 

20150423_124028

Jeder Teufel, Kobold oder Goblin hat Stärken und Schwächen, durch geschicktes Legen kann man dem Gegner so richtig eins auswischen. Aber Achtung! Die Schadenfreude hält so manchesmal nicht lange an.

Die Karten sind liebevoll gestaltet und das Spielmaterial ist hochwertig. Meine beiden Großen (10 und 11) spielen es liebend gerne, vor allem, weil ich selber noch nicht ein einziges mal gewinnen durfte! Aber ich werde nicht aufgeben.

20150423_125804

Lieber Simon, die Kinder fragen schon seit einigen Tagen ob und wenn ja, wann endlich eine Erweiterung herauskommt.Und? Was soll ich sagen? Es gibt sie! Schrate und Vampire. Wir freuen uns!

 

 

[wysija_form id=“1″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.