Keine Sau liest meinen Blog

I had a dream…

Was für ein Spektakel! Da hat sich die Mühe doch gelohnt. Wir haben großzügig eingeladen und alle sind gekommen. Jeder hatte warme Worte für uns und unsere neue kleine Firma Stadtkonfetti auf unserer Firmeneinweihungsfeier übrig. Die Crème de la Crème Gladbachs war anwesend. Utz Lurbach freute sich über so engagierte Jungunternehmerinnen in seiner Stadt und wünschte uns in seiner Eigenschaft als erster Bürger einen guten Start und viel Erfolg. Hedi Klamm gab uns die Erlaubnis, in unserem redaktionellen Stadtgeflüster eine Homestory mit exklusivem Bildmaterial zu veröffentlichen. Michael Schopps machte zu der Gelegenheit bereits die ersten Konfettibilder mit Kerstin, mir und Hedi.

Als dann auch noch Bodo Wosbach in Aussicht stellte, dass er uns bei unserem Rollout in Berlin tatkräftig unterstützen würde, war der Abend perfekt!

Bis dann Max Bruch ins Zimmer trat, um uns seine neueste Komposition darzubieten. Aber anstatt holder Sonaten entfuhr ihm ein grauenhaftes „Piep!“. Er schaute verdutzt in die Runde und Herr Wosbach antwortete mit einem noch viel gehässigeren „Piep, Piep!“. Beim dritten Weckersignal bin ich dann endlich aufgewacht.

Aber echt, Jungs, Ihr habt mir den Tag versüßt! Man wird ja wohl mal träumen dürfen.

,

3 thoughts on “I had a dream…
  • Auch aus dem Hause Güger wünschen wir einen guten Start mit Eurem Stadtkalender! Schade, dass ich nicht auf der Party sein konnte. Gerne hätte ich mit Euch gefeiert.

    Euer Winnibert Güger

  • Wanders sagt:

    Wie schön es auf der Party war! Und Eure Idee ist wirklich toll. Vielen Dank, dass Ihr Euch so für die Bewohner Bergisch Gladbachs einsetzt. Alles Gute auf Eurem Weg mit Stadtkonfetti,

    Familie Wanders

  • Hemmelratz sagt:

    Ui, was für ’ne Sause. So gut hab ich mich lange schon nicht mehr amüsiert. Ich drück Euch die Daumen, dass viele Leute Veranstaltungen in und um Gladbach eintragen. Vor allem wünsche ich Euch viele Werbekunden, damit diese schöne Projekt weiter gedeiht.

    Eure Helena Hemmelratz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.