Keine Sau liest meinen Blog

Mein erster Tag

Ich habe nun den ersten Tag rumgebracht. Ich hatte mir gestern ja vorgenommen, das Nörgeln einzustellen, das, was ich habe, mehr zu schätzen und die schönen Dinge zu genießen, anstatt alles als „Arbeit“ zu sehen.

Hm. Wie ist es mir ergangen… Ich fass mal meinen Tag, der übrigens super war, zusammen.

Ich habe gegen 9:30 meinen Sohn aus der Schule abgeholt. Er hat sich zweimal übergeben. Also habe ich mich – treu nach meinem neuen Vorsatz – gefreut, dass er es noch bis zur Toilette geschafft hat.

Dann ist mein Bremslämpchen kaputtgegangen, aber ich hab zum Glück die beiden anderen noch. Es passt von der Zeit auch ganz toll, weil ich eh nächste Woche den Wagen in die Werkstatt bringe. Wie gut, dass das Lämpchen jetzt kaputtgegangen ist.

Dann haben wir gespannt in den Briefkasten geguckt, ob wir endlich Nachricht von der Schule haben. Wir warten immer noch auf eine Info, ob der Große an der weiterführenden Schule angenommen wurde. Der Briefkasten war leer. Na, ja, immerhin haben wir einen Briefkasten. Das ist schön.

In Vorbereitung auf mein Fotoshooting war ich gestern im Sonnenstudio unter der Bräunungsdusche. Über Nacht hat das Spray angefangen zu wirken. Ich bin nun überall gelb gefleckt. Das sieht hübsch aus. Ist mal was Anderes. Wenn ich mich im Skianzug ablichten lasse, sieht man das sicher nicht mehr. Das kommt mir so wie so sehr entgegen, da ich ja eh Muffensausen hatte, mich vor der Kamera auszuziehen.

Auf was freue ich mich heute? Ich kann heute meinen neuen Rasenmäher ausprobieren. Und wir grillen. Ich freue mich auf viele Leser in meinem Blog, und noch mehr freue ich mich auf weitere Abonnenten des Blogletters. Im Moment findet Ihr den Link für den Blogletter oben in der Menüleiste. Drückt mal drauf, tragt Euch ein und Ihr werdet immer angeschrieben, wenn etwas Neues im Blog veröffentlicht wird.

, ,

3 thoughts on “Mein erster Tag
  • Freundin Sybille sagt:

    Habe wieder gut gelacht!!! Mein Mann wundert sich auch, was ich alles unter der Rubrik „Arbeit“ verbuche… Nun ja, „das bisschen Haushalt …“ Oder wie ging der Song noch mal???? Nee, alles schön harmonisch und super Zuhause! Fast wie Urlaub!!! Gut, dass Du den Lichtblick Fotoshooting hast. Das wird bestimmt total entspannend….

  • Freundin Sybille sagt:

    Habe wieder gut gelacht!!! Mein Mann wundert sich auch, was ich alles unter der Rubrik „Arbeit“ verbuche… Nun ja, „das bisschen Haushalt …“ Oder wie ging der Song noch mal???? Nee, alles schön harmonisch und super Zuhause! Fast wie Urlaub!!! Gut, dass Du den Lichtblick Fotoshooting hast. Das wird bestimmt total entspannend….

    • admin sagt:

      Ja, zweimal. Aber das passt zu Dir. Zu schnell getippt! Das hab ich auch noch nie gehört. Ich habe wohl ab und an von meiner damaligen Chefin gehört, ich würde zu LAUT tippen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.