Keine Sau liest meinen Blog

Quer durch Deutschland

Lurch Peter Hansen? Hauptbahnhof?

Einige Geschichten werden erst so richtig gut, wenn man sie von hinten nach vorne erzählt. Also werde ich es mit dieser hier ebenso handhaben. Ein guter Freund von uns, lasst ihn uns der Einfachheit halber A. nennen, reist ab und an mit der Bahn nach Kiel. So auch kürzlich. Leider kam er mit zweistündiger Verspätung an. Hauptbahnhof […]

Der ist von mir!

Schaut mal rein: manitou als pädagoge | belauscht.de – Deutschland im O-Ton   Ich kann die Karl-May-Spiele übrigens nur empfehlen, wenn Ihr da mal auf der Ecke seid.   [wysija_form id=“1″]  

, ,

Das passiert in Köln, …

Wenn man nach 22:00 einen Kaffee in einem Brauhaus bestellt.   [wysija_form id=“1″]

, , ,

Bilingual

Ich halte sehr viel davon, seinen Kindern eine solide Ausbildung, ein gutes Allgemeinwissen und gute Sprachkenntnisse mitzugeben. Einen großen Vorteil genießen die Kinder, die schon in einer multikulturellen Familie aufwachsen und so bereits früh die Möglichkeit haben, zwei – oder vielleicht sogar drei – Sprachen von klein auf zu lernen. Kürzlich traf ich auf einer […]

, ,

Die großen Zusammenhänge

Vielleicht ist es Euch auch schon aufgefallen: Immer, wenn man mit dem voll bepackten Wagen in Richtung Urlaub unterwegs ist, fährt man noch mal ganz kurz tanken. Ein ganz kurzes, aber meist sehr kostenintensives Vergnügen. Ist der Spritpreis passend zum Ferienbeginn vielleicht doch etwas gestiegen? Aber das ist doch gar nicht erlaubt! Jedes Jahr aufs Neue […]

, , ,

Blog-Parade: Menschen, die ich nicht bemerke

Liebe Sabine, ich habe Deinen Aufruf zur Blogparade: „Menschen, die ich nicht bemerke“ gelesen. Mir ist sofort eine Geschichte eingefallen, die prima mit paradiert. Ich habe vor einiger Zeit während meines Studiums den Studienort gewechselt. Von Kiel nach Bonn. Das ist für einen waschechten Muschelschubser wie mich ein absoluter Kulturschock. Der Rheinländer tickt ganz anders als […]

, ,

Ruhpoldingisch für Immies (Die meistgelesenen – Aus dem Archiv)

An keinem Abend, an dem Anekdoten ausgetauscht werden, lasse ich diese Geschichte aus. So haben also schon viele Leute mitbekommen, wie ich mit Tränen in den Augen und unter Schnappatmung leidend dieses Schmuckstück erzählt habe. Sollte es trotz alledem jemanden geben, der sie noch nicht kennt: Hier ist sie. Franks Ruhpolding-Geschichte. Vor einigen Jahren waren […]

, ,

Ob da wohl jemand zu viel Angela Sommer-Bodenburg gelesen hat?

Vor einiger Zeit, als mein Großer nicht nur der Große sondern auch noch der Einzige war, waren wir auf dem Karls Erdbeerhof. Dort kann man zum einen im Hofladen wirklich ausgefallene Sachen kaufen, zum anderen wartet der Hof mit Maislabyrinth, Ponyreiten, Streichelzoo und einem großen Spielplatz auf. Auf eben diesem Spielplatz saß ich auf einer Bank und schaute meinem […]

, , ,

Lokalkolorit gegen Hochdeutsch? (Die meistgelesenen – Aus dem Archiv)

Kürzlich rief ich bei einer großen Süddeutschen Versicherungsgesellschaft an, um den Inhalt eines mir zugesendeten Schreibens zu klären. Dort wurde ich mit einem fröhlichen „Grüaß Gott!“ begrüßt. Soweit so gut. Den Rest des Gespräches kann ich ob meiner fehlenden Bayrischkenntnisse nur in Hieroglyphen wiedergeben. Sie: „brummel, brummel, brummel?“ Ich: „Wie bitte?“ Sie (nun etwas lauter): […]

,

Der NSA ein Schnippchen schlagen

Ich habe kürzlich Urlaub in der Steinzeit gemacht. Oder zumindest in einer Zeit vor der Erfindung des Handies. So stimmt das auch nicht. Es ist eher lokal zu deuten und nicht temporär. Wir waren also in Plön. Plön ist fernmeldetechnisches Ödland. Handyempfang? Fehlanzeige! Internet? Na, ja. Es macht noch: Es war wirklich erholsam. Wenn man […]

, , ,

Previous Posts