Keine Sau liest meinen Blog

Quer durch Deutschland

Warum slim?

Ich war letztes Wochenende mit einem Orthorektiker im wunderschönen Hamburg essen. Da auf der Karte ein Slim-Burger stand, fiel ihm die Wahl nicht wirklich schwer. Die Beschreibung des Slim-Burgers las sich folgendermaßen: Ein Burger ohne Brötchen, dafür mit einer Extraportion Salat. Ja, das hört sich doch ziemlich gesund und low-carb an. Ich bestellte ein Bier. Ohne Salat. High-carb. […]

, , , ,

Warum auch immer

Wir waren Campen, und es war so schön. Vor allem, weil ich wieder unglaublich viel Stoff für meinen Blog gefunden hab. Es war ja schon zu Pfingsten, aber ich musste mich mental erst wieder regenerieren, bevor ich anfangen konnte zu schreiben. Der Campingplatz, auf dem wir Pfingsten verbracht haben, liegt in Bollendorf. Zum Frühstück konnte […]

, , , ,

Freie Fahrt für freie Bürger?

Angeblich ist Deutschland ja das einzige Europäische Land, in dem auf Autobahnen noch keine Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten. Da darf man fahren, so schnell, wie man will. Oder doch nicht? Früher bin ich die gesamte Strecke von Plön nach Herten mit 200 km/h durchgeknattert. Nun bin ich schon seit mindestens drei Jahren nicht mehr schneller als 160 […]

,

Ja, wo laufen sie denn?

Neulich verabschiedete sich mein Mann mit den Worten: „Ich fahr mal kurz ins Löwencenter.“ Daraufhin verabschiedete ich ihn mit den Worten: „Nimm doch bitte noch kurz das Päckchen mit zur Post. Ist alles schon frankiert und beschriftet.“ Da verdrehte mein Mann die Augen und sagte semigenervt: „Ok, wenn’s sein muss…!“ Der Tonfall deutete mir schon […]

, , ,

Biddeschöhhhnnn!!!

Jetzt kriegt sie mal wieder der Rheinländer. Ich bin als Immi hier zwar so langsam angekommen, aber einige Verhaltensweisen gehen mir immer noch ab. Der Rheinländer hat die unhöflichste Freundlichkeit, die man sich vorstellen kann. Da ist die norddeutsche kalte Schulter ein Sonnenscheinchen dagegen. Ein Beispiel. Wir gehen in Köln bei Real einkaufen und voller […]

, , ,

In Schleswig-Holstein ticken die Uhren noch anders

Gerade aus dem sehr erholsamen Urlaub aus Plön zurück, wird man auch schon wieder von der Hektik des Alltags eingeholt. Woran liegt es bloß, dass dort oben alle so unendlich viel Zeit zu haben scheinen? Jeder hat eine Minute für einen Schnack, keiner rennt und alle sehen sehr entspannt aus. Vielleicht muss man das Leben […]

, , , ,

Nomen est Omen?

Wir waren letzte Woche in Urlaub. In Bayern. Da ist mir aufgefallen, dass sich die Nachnamen regional doch sehr unterscheiden. Ja, ich bin froh, dass ich nicht in Bayern geboren wurde, ich hätte sonst vielleicht einen dieser dort üblichen Nachnamen abbekommen. Dort wimmelt es zum Beispiel nur so von Pillers. Der Name an sich ist […]

, , ,

Hier angekommen

Wenn man, so wie ich, aus dem Norden* ins Rheinland zieht, benötigt man einige Zeit, um den Kulturschock, den man bei der Umsiedlung erleidet, zu überwinden. Bei mir hat das ca. 10 Jahre gedauert. Meine autotherapeutischen Erfolge wurden durch den alljährlichen Karnevalsexzess regelmäßig wieder zu Nichte gemacht. Große Probleme bereitet einem neben den Lebensgewohnheiten, denen […]

, , ,

Neulich im Wald II

Um noch einmal auf diese ganz unwahrscheinlichen Ereignisse zurückzukommen… Unseren letzten Urlaub verbrachten wir in Bayern. Da wir gerne wandern, sind wir viel unterwegs gewesen. Es gibt dort viele Wanderwege, auf denen man ganze Tage wandern kann, ohne auch nur eine Menschenseele zu treffen. An einem Tag kamen wir durch ein Dörfchen, in dem auf […]

,

Neulich im Wald

Manchmal frage ich mich, ob ich nicht Lotto spielen sollte. Nicht, weil ich immer vom Glück verfolgt werde. Ja, das auch. Aber vielleicht eher, weil ich den Eindruck habe, dass ich manchmal Erlebnisse der dritten Art habe. In meinem Leben passieren Dinge, die so unwahrscheinlich sind, dass sie eigentlich nicht passieren dürften. Um ein Beispiel zu […]

, , , ,

Previous Posts Next posts